Einsatzhärten und karbonitrieren

Wichtigste thermochemische behandlungen

Einsatzhärten

Oberflächenhärtung, mit einer effektiven Tiefe der zementierten Schicht von bis zu 3 mm.

Anwendungen
Produkte aus Einsatzstahl („niederlegierte Stähle“), bei denen Verschleißfestigkeit, Druckfestigkeit und/oder dynamische Belastungen vorgeschrieben sind, wie z. B. mechanische Antriebskomponenten für die Automobil-, Eisenbahn- und Energieindustrie sowie andere Maschinenteile.

Zweck
Verbesserung der Verschleißfestigkeit und der mechanischen Eigenschaften von niederlegierten Stählen durch Verleihung einer hohen Oberflächenhärte (über 60 HRC) und Beibehaltung einer hohen Kernzähigkeit.

Technische Daten
Martensitische Oberflächenschicht mit hohen Oberflächenhärten, gehärtet bis zu einer Tiefe von 3 mm.
Nach der Einsatzhärtung und der Ölhärtung erfolgt das Anlassen, um die für die Anwendung am besten geeigneten mechanischen Eigenschaften zu gewährleisten.
Teile bis zu 1500 kg und Abmessungen bis zu 1.400 x 1.100 x 850 mm; maximale Arbeitstemperatur 1.050°C

Karbonitrieren

Oberflächenhärtungsverfahren, mit einer effektiven Tiefe der Karbonitriereschicht von bis zu 1,0 mm..

Anwendungen
Hochbeanspruchte Produkte, Serienproduktion von Kraftfahrzeugteilen, Zahnrädern und anderen Fertigerzeugnissen aus niederlegiertem Stahl oder Kohlenstoffstahl.

Zweck
Verbessert die Verschleißfestigkeit und dynamische Festigkeit von Produkten. Im Vergleich zur Einsatzhärtung bietet es eine höhere Oberflächenhärte bei gleichzeitiger Beibehaltung einer hohen Kernzähigkeit.
Durch die Stickstoffauflösung in der austenitischen Zone entsteht eine gehärtete Schicht mit erhöhter Aushärtbarkeit und hoher Kriechfestigkeit.

Technische Daten
Die Behandlung erfolgt im Temperaturbereich zwischen 850°C und 890°C in einer mit Kohlenstoff und Stickstoff angereicherten Atmosphäre, wodurch eine Martensitschicht von bis zu 1,0 mm erreicht wird. Im Anschluss daran wird ein Anlassen durchgeführt, um die für die Anwendung am besten geeigneten mechanischen Eigenschaften zu gewährleisten.
Teile bis zu 1500 kg und Abmessungen bis zu 1.400 x 1.100 x 850 mm; maximale Arbeitstemperatur 1.050°C.